Geschäftskunden-Hotline 0221-340919711

von

Fleischgroßhandel aufgepasst: Hier gibt's wirklich gesundes Asado

Asado. Das klingt nach abenteuerlichem Feuer, argentinischer Leidenschaft und einem richtig guten Steak. Diese erstklassige Delikatesse lässt sich aber nur mit einem Importeur genießen, auf den man sich ganz sicher und ohne Wenn und Aber verlassen kann. Gerade für Großhändler und Gastronomen ist es bei der Fülle an Angeboten für argentinisches Rindfleisch schwierig, einen vertrauenswürdigen Anbieter zu finden. Aber nur so können Sie Ihren Kunden dauerhaft und verlässlich Fleischwaren in Top-Qualität anbieten. Als Familie mit argentinischen Wurzeln geben wir Ihnen Orientierung und klären auf, was wirklich gutes Fleisch ausmacht.

Das Qualitätsversprechen

Qualität ist mehr als nur eine Frage des Geschmacks. Aber wie können sich Gastronomen und Großhändler beim Import von argentinischem Fleisch darauf verlassen, wirklich das Beste für Ihre Kunden zu finden?

Wir sind in Argentinien geboren und aufgewachsen. Daher pflegen wir von Haus aus beste Kontakte zu einheimischen Züchtern. Mit dem Start einer hauseigenen Rinderzucht auf unserer neuen Familienfarm haben wir zudem eine gesunde Grundlage für weiteres Wachstum geschaffen.

Nicht zuletzt beschäftigen wir einen eigenen Qualitätsmanager, der nach unseren QM-Richtlinien die Rinder einkauft und produziert. Unsere Rinder werden also nicht wie üblich bei Versteigerungen erworben. Der direkte, persönlicher Einkauf beim Züchter spart die Beförderung der Rinder in die Versteigerungshallen und ermöglicht dem Tier ein stressfreieres Leben.

Beim Fleischimport sind auch Quoten entscheidend

Beim Fleischimport wird es für den Großhandel nie langweilig. Einfuhrkontingente, gesundheitliche Bestimmungen und zahlreiche Anbieter sorgen beim Thema Fleischwaren immer wieder für Verwirrung.

Unabhängig von allen Trends wird argentinisches Rindfleisch weltweit immer beliebter. Ein weiteres wesentliches Kriterium bei der Auswahl ihres Fleischlieferanten ist für Großhändler vor allem eine 24/7 Lieferbereitschaft – mit dem Ziel, Verbrauchern ein schmackhaftes, gesundes und leckeres Steak auf dem Teller zu präsentieren. Natürlich ist das in erster Linie Geschmackssache. Neben dem Geschmack spielt aber auch immer die Herkunft des Fleischs eine Rolle. Es muss möglichst „Bio“ sein, also möglichst gesund. Die Tiere sollten möglichst frei auf der Weide stehen und bis zum Ende ihres Lebens glücklich sein. Denn, so die Theorie, dieses Glück lässt sich schmecken. Je glücklicher ein Tier, desto besser sein Fleisch.

Fleisch aus der argentinischen Pampa war schon immer Bio

Das, was wir hierzulande als Bio bezeichnen, gibt es in Argentinien schon seit Jahrhunderten. Es nennt sich „Pampa“. Hinter diesem Begriff für die südamerikanische Grassteppe verbirgt sich nämlich auch eine artgerechte Tierhaltung. Die Rinder werden nicht mit Wachstumshormonen behandelt. In den scheinbar unendlichen Weideflächen zwischen den Anden und dem Atlantik bleiben Herden weitestgehend sich selbst überlassen. Sie streifen frei umher und ernähren sich ausschließlich vom gesunden und nährstoffreichen Gras der Pampa. Nährstoffreich ist dieses Gras übrigens deshalb, weil es durch unterschiedliche Grassorten auf natürliche Weise vielfältig und damit wunderbar ohne Zusatzstoffe verwendbar ist. Das Ganze nennt sich – logischerweise – Gras-Fed.

"Black Ranch Traditional": Absolut schmackhaftes und gesundes Fleisch

„Black Ranch Traditional“ steht genau in dieser Tradition und damit für eine 100%ig natürliche Aufzucht. Für dieses exquisite Geschmackserlebnis arbeiten wir ausschließlich mit kleinen Züchtern zusammen, die ihre Tiere auf den weiten Ebenen der Pampa in Ruhe grasen lassen. Vor allem die Ruhe ist für Wiederkäuer ein wichtiges Grundbedürfnis. Damit die Tiere ausreichend Nahrung finden, braucht jedes Tier ca. 1 Hektar. Dieser freie Auslauf hat übrigens noch einen weiteren Effekt: Die Ansteckungsgefahr wird weitestgehend reduziert und die Tiere bleiben gesund – in Pandemiezeiten gewinnt dieser Vorteil sogar noch mehr an Bedeutung. Für die Tiere gesundheitsschädigende Impfstoffe und Medikamente werden in der Regel nicht benötigt. Diese auch als Futtermittelzusatz deklarierten Pharmaka haben mitunter eine fatale Wirkung. Von dieser Art der Fleischproduktion und Massentierhaltung, die dem Tierwohl in keinster Weise gerecht wird, möchte sich die DAT-Handelsgesellschaft ausdrücklich distanzieren. Unsere Rinder führen in der argentinischen Pampa ein äußerst gesundes Dasein und sind damit hervorragend für gutes Fleisch geeignet.

Feine Marmorierung mit „Black Ranch Marbling“ für die Zartheit

Aber wie entsteht eigentlich das typische Genusserlebnis bei einem guten Steak? Der „beefige“ Fleischgeschmack kommt über die Ernährung – und die Zartheit des Fleischs über den Fettgehalt. Aufgrund der erhöhten Nachfrage nach einer „schönen Marmorierung“ haben wir das Label „Black Ranch Marbling“ entwickelt. Bei dieser Aufzucht kombinieren wir natürliche und kohlenhydratreiche Ernährung. Die Züchtung erfolgt weitestgehend traditionell, die Rinder grasen auf der Weide unter freiem Himmel. Dabei achten die Züchter darauf, dass die Rinder ausreichend Bewegung haben und in unmittelbarer Umgebung Wasser finden, um sich nicht zu überanstrengen. Das Geheimnis für die feine Marmorierung liegt in der Endmast. Hier bekommen die Rinder am Ende eines schönen Lebens zusätzlich Kohlenhydrate in Form von Mais. Diese Methode nennt man „Grain-Fed finished“ und ist deutlich zu unterscheiden von der Aufzucht in Feedlots. Durch die Kombination von Bewegung und kohlenhydrathaltige Ernährung bildet sich ein feines intramuskuläres Fett, die für die Zartheit sorgt.

Mehr über den Unterschied von Gras-Fed zu Grain-Fed finished und Feedlots können Sie demnächst hier in einem Blog-Beitrag erfahren. Und was die Marmorierung betrifft, verraten wir an dieser Stelle nur so viel: Bei uns haben Sie die Wahl, ob Sie lieber mageres Fleisch oder nahrhaftes Fleisch bevorzugen.

Verbraucher wollen  mit gutem Gewissen Rindfleisch genießen

Kurz gesagt: Für den Fleischgroßhandel entscheidend ist, was der Verbraucher will. Und das ist gesundes Fleisch, das schmeckt. Als Familienbetrieb mit argentinischen Wurzeln und Importeur mit hohem Qualitätsbewusstsein liefern wir genau das. Und verzichten dabei garantiert auf Mastfleisch.

Von uns beauftragter Qualitätsmanager begleitet komplette Produktion

Um diese Qualität dauerhaft und verlässlich zu liefern, beschäftigen wir u.a. einen internen Qualitätsmanager namens Hernán, der in der Pampa lebt und jede einzelne Produktion lückenlos überwacht. Stichprobenartige Kontrollen sind für Black Ranch nicht ausreichend. Unser Qualitätsanspruch ist sehr hoch und es gibt immer natürlich bedingte Schwankungen. Deswegen ist Hernán natürlich auch live dabei, wenn das Rind verarbeitet wird. Und zwar jedes einzelne. Wenn dabei auch nur ein Teilstück seinen strengen Ansprüchen nicht genügt, fliegt es aus der Black Ranch Produktion raus. Was mit diesem Stück passiert, erzählen wir in Kürze in einem weiteren Blog-Beitrag. Diese strenge Qualitätskontrolle funktioniert nur direkt in der Produktion. Unsere Augen sind vor Ort und so nur können wir dafür sorgen, dass unsere Black Ranch QM-Richtlinien eingehalten werden.

Aber das ist nicht alles: Hernán kommt auch in regelmäßigen Abständen nach Deutschland, schult unsere Mitarbeiter und ist im Austausch mit unseren Kunden. So kann er auch europäische Standards und Qualitätsanforderungen in Argentinien umsetzen.  

Das Ergebnis dieses einzigartigen Qualitätsprozesses können auch Sie als Fleischgroßhändler schmecken. Ganz sicher.  Denn dank des freien Auslaufs in der Pampa ist unser argentinisches Rindfleisch wirklich gesund und schmackhaft.  

Transport, Lagerung und lückenlose Kühlkette: Alles inklusive 

Natürlich kümmern wir uns dann auch selbst um den Transport und gewährleisten damit eine 100%ig eingehaltene Kühlkette. Zudem halten wir uns selbstverständlich an alle gesetzlichen Bestimmungen wie z. B. tierärztliche Untersuchungen. Rindfleisch aus Übersee unterliegt den strengsten gesetzlichen und sanitären Bedingungen. Bei jedem Import erfolgt eine Veterinärkontrolle, sonst kann die Ware nicht eingeführt werden. Die konstante Lagerung in unserem Kühlhaus und dauerhafte Aufzeichnung der Kühltemperatur ist für uns selbstverständlich. Bei jeder kleinen technischen Störung klingelt unser Handy. Wir handeln mit einem extrem hochwertigen Gut und das Tier sollte über seinem Lebenszyklus hinaus fachgerecht und würdevoll behandelt werden.

Holen Sie sich ausgewähltes und bestes Angus Rinderfilet 

Überzeugt? Prima. Dann rufen Sie uns an. Oder bestellen Sie gleich hier. Oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir beliefern Sie gerne mit einem Probepaket oder beraten Sie ausführlich, welches Fleisch am besten zu Ihrer Küche oder Ihren Anforderungen passt. Übrigens können Sie bei uns auch gleich noch den passenden Wein dazu bestellen.

Domenico Antonio Tripodi

Argentinien ist unsere Heimat. Wir lieben die Pampa und die damit verbundene natürliche Aufzucht. Das ist Bio-Qualität in Reinkultur. So entsteht Fleisch, dass Ihrem Kunden auf der Zunge zergeht.

Autor dieses Fachartikels

Marina Tripodi Geschäftsführerin

Diesen Artikel teilen

DAT-Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um sich Spezialangebote und Preisvorteile zu sichern

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 5.

von

Asado. Das klingt nach abenteuerlichem Feuer, argentinischer Leidenschaft und einem richtig guten Steak. Diese erstklassige Delikatesse lässt sich aber nur mit einem Importeur genießen, auf den man sich ganz sicher und ohne Wenn und Aber verlassen kann.

Weiterlesen

Sofortanruf

DAT Handelsgesellschaft

Info-Hotline für Geschäftskunden

Unser Partner Estilo Argentino

Anruf im Ladenlokal Köln

Logo Estilo Argentino abgeschnitten

Leckeres Premium-Fleisch für zu Hause

Im „Estilo Argentino“ erhalten Sie unser exklusives Fleischangebot in kleinen Verpackungseinheiten! Ihr Anspruch ist unsere Kompetenz - Jetzt informieren:

www.estiloargentino.com